Schwerpunktpraxis für therapeutische Hypnose bzw. Hypnoanalyse, ein hocheffektives psychotherapeutisches Verfahren, was in Deutschland bisher wenig bekannt ist, zur Behandlung von Erkrankungen nicht nur des Bewegungsapparates, sondern auch von psychosomatischen Beschwerden, chron. Schmerzen, Ängsten, Schlafstörungen, Depressionen, Burnout, etc.

 

                                    „ES IST NIE ZU SPÄT FÜR DIE ENTSCHEIDUNG,  SICH ZU ÄNDERN UND SEIN LEBEN ANDERS ZU LEBEN.“

 

„Wer ein Problem hat, hat eine Lösung.“

Gunther Schmid

 

Ich gehöre dem Deutschen Verband für Hypnose (DVH) e.V. an

 

 Was ist das Besondere an dieser Art der Hypnose? 

Die “Therapeutische Hypnose bzw. Hypnoanalyse ” unterscheidet sich grundlegend von den klassischen Psychotherapieverfahren im Wachzustand. Emotionale Blockaden und negative Emotionen lassen sich hiermit in sehr kurzer Zeit ausheilen und nachhaltig auflösen.

Häufig entstehen diese emotionalen Reaktionen im Rahmen von traumatischen Erlebnissen wie Verlust,  Trennung, Unfälle,Tod etc. oder auf dem Boden von sich wiederholenden Ereignissen wie permanenter Stress, Demütigungen, Überforderungen, aber auch durch die Prägungen in frühester Kindheit z.B. durch den Erziehungsstil, etc.

Diese emotional verknüpften Programme werden in entsprechenden Hirnarealen wie dem Emotionsgedächtnis gespeichert und können in entsprechenden Situationen oder durch Personen auch später noch immer wieder aktiviert werden. Diese Zusammenhänge sind den Betroffenen jedoch meist nicht bewusst.

„Nichts verankert Geschehnisse so fest im Gedächtnis,  wie der Wunsch sie zu vergessen. „

                                                                                                                                                                                      Zitat von Michel de Montaigne

Was wenig bekannt ist, dass diese inneren Fehlprogrammierungen, bzw. Fehlbewertungen auf der Gedächtnis- und Gefühlsebene ihren Ursprung haben, meist schon in früherster Kindheit.

Hierzu zählen Ängste, wie Ängste gegen Objekte (Spinnen, Schlangen, etc.) oder Situationen (Redeangst, Prüfungsangst), soziale Phobien, aber auch verdrängte Gefühle wie Wut, Zorn, Hass,  Scham, Schuld, Traurigkeit, Unsicherheit, mangelndes Selbstwertgefühl, etc. 

Welche Vorteile bietet sie zu herkömmlichen Therapien?

Wie Sie vielleicht wissen, werden psychische Erkrankungen wie Depressionen, Angststörungen, psychosomatische Erkrankungen, etc. heute überwiegend noch mit kognitiven Verfahren wie verschiedene Formen der Psychotherapie und mit Medikamenten behandelt. 

Was hierbei kaum bedacht wird, dass hierbei der Verstand, nicht abgeschaltet werden kann. Aber genau dieser Verstand ist der Hauptgrund dafür, warum Wachtherapien so oft nicht erfolgreich greifen.

Denn mit unserem Verstand besitzen wir die natürliche Fähigkeit, Gefühle, gerade belastende Gefühle oder traumatische Erinnerungen bewusst zu unterdrücken.             

Mit unserem Verstand können wir auch jederzeit eine entsprechende Gefühlsreaktion abblocken oder sogar verhindern, dass wir Gefühle von anderen spiegeln.              

Dies wird auch als kognitive Hemmung bezeichnet. 

Ohne diese Fähigkeit, wären wir nicht in der Lage, unseren Alltag überhaupt zu meistern. Warum ist das so? Weil uns sonst unsere Gefühle ständig im Weg stehen würden, wenn sie uns in jeder Sekunde bewusst wären. Und aus diesem Grund, besitzen wir alle die natürliche Fähigkeit der kognitiven Hemmung.  

Und genau diese Fähigkeit, ist der Hauptgrund, warum es mit Hilfe von Wachtherapien fast nicht möglich ist, an diese unverarbeiteten emotionalen Belastungen, etc. heranzukommen, vor allem nicht an alte kindliche Gefühle und an verdrängte Erinnerungen. 

Das gelingt nur mit Tranceähnlichen Verfahren. Trance bedeutet “ Schlafähnlicher Zustand“.

Die alleinige Bewusstmachung dieser emotionalen Belastungen auf der kognitiven Ebene (Verstandesebene), ohne die Möglichkeit, das damit verbundene Gefühl zu verändern, hilft jedoch in den wenigsten Fällen.

Hierin liegt die Stärke der therapeutischen Hypnose bzw. Hypnoanalyse. 

Denn mit Hilfe der Hypnose ist es möglich, den Verstand soweit herunterzufahren, dass man einen raschen Zugang zu den Gefühlen bekommt. 

Die Anwendung dieser Hypnoseform zielt darauf ab, mit Hilfe des Trancezustandes einen sehr raschen Zugang zu den belastenden Gefühlen und unverarbeiteten, meist als traumatisch erlebten Ereignissen zu bekommen. Diese werden dann in der Sitzung adäquat aufgearbeitet, um sie auf diese Weise aus dem Emotionsgedächtnis zu löschen. Dies wird als Abreaktionstherapie bezeichnet. Diese Arbeit gelingt im Zustand der Trance  rasch und nachhaltig.

Ich selbst habe dieses Verfahren erlernt, um meine Patienten von ihrem emotionalen Ballast zu befreien, der in so vielen Fällen ihre körperlichen und auch psychischen Beschwerden verursacht und seit Jahren unterhält.

Neben der weitgehenden Ausschaltung des Verstandes (kognitive Hemmung) in Trance möchte ich noch einen nicht zu vernachlässigenden Vorteil dieser Vorgehensweise aufzeigen.

Im Zustand der Trance lässt sich als Nebeneffekt die körpereigene Selbstheilungskraft maximal verstärken, so dass Sie, als Patient, nach Auflösung der negativen emotionalen Belastungen auch auf psychischer Ebene wieder gesund werden. 

Das bedeutet, dass Sie zum einen endlich Ihre verloren gegangene Kraft und Lebensfreude zurückgewinnen. Gleichzeitig wird sich Ihre Stimmung deutlich verbessern und zum anderen werden Sie zu Ihrer eigenen Freude und zur Freude Ihrer Mitmenschen wieder ins Handeln kommen, d.h. aktiv werden. 

Je nach der Summe Ihrer bisher unbewältigten Gefühle und unverarbeiteten psychischen Belastungen benötigen wir in der Regel  2-4 Hypnosebehandlungen,manchmal aber auch bis zu 6 Sitzungen. 

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir Ihr Vertrauen schenken und den Weg zu mir finden.

Für einen Termin zum ersten Kennenlernen melden Sie sich bitte unter der Telefon-Nummer 02534/8722

“ Die Vergangenheit ist das Einzige in unserem Leben, das wir nicht mehr verändern können, aber uns selbst.”

Therapeutische Hypnose – ein hocheffektives Verfahren